Deckchairs für Ihren Garten

Gartenmöbel, beliebt und praktisch bei den Deutschen

Der Garten wird mindestens genauso häufig im Sommer genutzt, wie das Haus. Daher sollten auch die Möbel im Garten stimmen. Egal ob auf Terrasse, oder weiter drinnen im Grünen, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, solch einen Garten auszuschmücken. Es kostet dann auch selten viel Zeit, solch einen Garten zu verschönern. Dabei sollte neben einem bestimmten Stil, auch auf die Materialien geachtet werden. Wenn dann noch Gemütlichkeit mit eingesetzt werden kann, wurde beim Gartenmöbel-Kauf alles richtig gemacht. Doch damit währenddessen der Magen nicht knurrt, kann auch der passende Mangal Grill nützlich werden. Solch ein Grill gibt es in verschiedenen Größen. Selbst dann, wenn weniger Platz vorhanden ist, kann solch einer eingesetzt werden.

 

deckhairs

 

Wohlfühlen fängt bei den Kissen an

Bei den Stühlen, oder auch Liegen sollte darauf geachtet werden, dass die Ergonomie stimmt. Denn wenn es um längeres Liegen geht, sollte nichts dem Zufall überlassen werden. Ein gutes Beispiel für Qualität bieten Deckchairs an. Solche Deckchairs sind für viele Jahre gemacht. Kaum ein Gartenmöbel bietet einerseits soviel Komfort, dann aber auch wieder Qualität an. Wenn das Thema Gemütlichkeit im Raum stehen soll, ist darauf zu achten, dass es sich um eine Lounge handelt. Dann sollte allerdings darauf geachtet werden, dass genug Platz vorhanden ist. Denn solch eine Lounge nimmt deutlich mehr Platz in Anspruch. Dafür können Gäste leichter empfangen werden. Geht es dann um die Farben, so richten sich diese nach aktuellen Trends. Oft handelt es sich um neutrale Farben welche dann auch zum Kissen passen. Diese Wohlfühlsofoas können die perfekte Ergänzung zu einzelnen Möbelstücken sein. Wenn dann noch für den passenden Tisch gesorgt wird, ist auch noch eine Ablagefläche vorhanden. Natürlich sollte dann ein Tisch zum Rest passen. Am besten ist es hierbei, auf moderne Materialien wie Glas, oder auch Rattan zu setzen. Perfekt ist es dann, wenn diese Möbel auch noch witterungsbeständig sind.

Die Gartenmöbel stehen auf stabilen Füßen

Dann geht es immer noch um die Menge. Denn oft werden viele Einzelteile bei den Gartenmöbeln angeboten. Das fängt bei zwei Teilen an, während die meisten Hersteller jedoch vier Teile anzubieten haben. Bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass diese Möbel nie direkt auf dem Boden stehen. Hierbei geht es darum, den darunter liegenden Boden zu schützen. Gleichzeitig werden die Möbel somit auf eine einfache Art angehoben. Sofern die Sitzflächen aus Polstern bestehen, so lässt sich er Bezug häufig entfernen und waschen. Das macht es leichter, immer für ausreichen Hygiene zu sorgen. Doch auch wenn es um klassische Materialien geht, so können zahlreiche Hölzer angeboten werden. Gerade wenn es sich dann um helles Holz handelt, sollte darauf geachtet werden, dass dies imprägniert wurde, also geschützt. Nur so kann das Holz auch bei Feuchtigkeit und Kälte auf längere Sicht gut aussehen. Es gibt dann auch die Möglichkeit, jene Lounge wie eine Kapsel zuziehen zu können. Dann ist gleich für den passenden Sonnenschutz gesorgt. Wenn dann eine spezielle Farbe gewünscht wird, sollte darauf geachtet werden, dass diese teurer werden kann. Gerade wenn es sich dann um verschiedene Materialien handelt. Neben der Liegemöglichkeit, gibt es dann noch einfache Stühle. Somit kann auch mal im Garten das Essen angerichtet werden. Und wenn die Party größer wird, ist es möglich, sich für ein Pavillon zu entscheiden. Dies passt dann auch optisch gesehen zur Lounge oder den Möbeln.

Ölradiator – Überbrückungslösung für kalte Räme mit Steckdose

Ölradiator – Überbrückungslösung für kalte Räme mit Steckdose

Es gibt den Radiator und den Ölradiator , der Unterschied wird die nächste Stromabrechnung sein. Ein mit Wasser betriebenes Gerät besitzt nicht die dem Öl angehörige Speicherkapazität. Dadurch gelingt es dem Gerät eine längere wie kontinuierliche Wärme abzugeben. Jedoch ist Öl in Sachen Schnelligkeit eher als recht Langsam einzustufen. Doch diese längere Aufheizzeit sorgt auch dafür, dass die entstehende Hitze sich besser an dem gewünschten Ort ausbreitet. Zudem ist der Ölradiator nachdem das Öl komplett erhitzt wird, absolut Geräuschlos.

Öl drin, aber viel Strom drauf ölradiator

Obwohl das Gerät günstiger im Verbrauch sein kann, als die Wasservariante, soll die nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Verbrauch zwischen 800 und 2500 liegen kann. Deshalb muss immer der Stromzähler im Auge behalten werden. Es mag übertrieben klingen, nur ein Dauerbetrieb soll von Ihnen gut überlegt sein. Aber eignet sich der meist rollende Heizkörper für Räume die kurzfristig geheizt werden sollen. Und es erweist sich dann als die Idee, wenn die normale Heizanlage repariert werden muss. Es gibt immer mehr Menschen, die auf Holzöfen umsteigen. Was dabei dennoch abschreckt, was geschieht bei einem Winterurlaub? Da macht sich ein Ölradiator bestens. Durch die Frostschutzfunktion kann man es wagen einige Tage außer Haus zu sein.

Durch geschicktes nutzen der Technik, Kosten verringern

Der Ölradiator verfügt über den sehr nützlichen Temperaturregler und einen Zeitschalter. Damit lässt sich das Gerät auf eine bestimmte Raumwärme einstellen. Wird diese erreicht schaltet es sich automatisch ab. Ist die gewünschte Temperatur unterschritten, springt der Ölradiator sogleich wieder an. Dies geschieht auch in seiner Funktion als Frostwächter, wenn er bei eingestellten Minusgraden manchen Rohrbruch verhindern kann. Ist eine wieder an und Abschaltung nicht von Bedarf, ist zudem eine zeitliche Betriebstätigkeit einzustellen. Wenn der Raum in Ihrer Abwesenheit nicht mehr als z. B. 3 Stunden beheizt sein soll, dann schaltet der Ölradiator einfach ab.

Flach oder gerippt – eine Frage des Wärmewunsches

Das Aussehen des Ölradiator ist entweder in Rippen- oder in glatter Form zu finden. Hierbei sollte nicht nur Ihr persönlicher Geschmack zu Buche schlagen. Die Rippenausführung hat eine höhere Wärmewiedergabe als die flache Version. Letztere kann jedoch als Frostwächter durchaus bestehen, Natürlich kann man die flache Bauart auch normal nutzen. Es sollte aber klar sein, das diese beim gleichen Stromverbrauch weniger an Heizkraft verteilt.

Grillfest im Winter gelingt mit dem Ölradiator als Gast

Eine Party steht ins Haus und der einzige Ort dafür ist im Gartenhaus, Dieses für den Sommer erbaute Kleinod besitzt keinerlei Heizvorrichtung. Natürlich kann die Feierlichkeit durchaus Im Wohnraum stattfinden. Aber Sie hegen den Wunsch des Grillens mitten im Winter. Ein Mangal Grill gehört zudem zum Inventar des Gartenhauses. Damit nun niemand beim feiern frieren muss, einfach den Ölradiator aufstellen. Die Grillparty kann losgehen. Nicht unter südlicher Sonne, aber immerhin bei kuschliger Wärme dank des Ölradiators.

Wie reinigt man einen Mangal Grill?

Die richtige Art einen Grill zu reinigen

Wie sagt man so schön, nach dem Grillen ist vor dem Grillen. Willst du das Fleisch auch nach dem hundertsten Grillen noch genauso genießen können, wie beim ersten Mal, kommt es auf die richtige Reinigung des Grills an. Dabei kannst du dir schon im Vorfeld viel Arbeit ersparen, wenn du einen kleinen Trick anwendest. Die Spieße bei einem Mangal Schaschlik Grill bestehen aus Edelstahl und sind daher sehr robust. Problem dabei ist, dass hier Fettreste schnell haften bleiben. Daher solltest du einfach vor dem Grillen die Spieße mit einem Speckstein einreiben. Die leichte Fettschicht die sich dann auf dem Spieß befindet, lässt sich nach dem Grillen mühelos wieder herunter wischen. Das abgelagerte Fett, welches durch das Fleisch beziehungsweise das Grillen entstanden ist, befindet sich somit nicht direkt auf dem Spieß, sondern oberhalb der Speck-Fett-Schicht. Auch dieser wird somit problemlos herunter gewischt. Auf diese Weise kannst du dir im Vorfeld das spätere Reinigen deutlich erleichtern.

Die Reinigung der Spieße nach dem Grillen

Hast du die Spieße mit Speckstein eingerieben, kannst du diese mühelos mit einem Lappen abwischen. Hierbei solltest du aber keine chemischen Mittel einsetzen, um zum einen den Spieß nicht zu beschädigen, zum anderen könnten chemische Substanzen am Spieß zurückbleiben und beim nächsten Grillen in das Essen gelangen. Dies muss natürlich unter allen Umständen vermieden werden, um das Essen nicht zu verderben. Besser ist hier ein nasser Lappen mit etwas Spülmittel. So löst sich das Fett noch besser vom Spieß. Neben dem Spieß sind nach langer Nutzung auch die Griffe des Spießes betroffen. Besonders wenn es sich dabei um weiße Griffe handelt, ist das ein Problem. Sahen diese doch am Anfang edel und modern aus, sind sie jetzt grau und unschön. Die Lösung hierfür ist so einfach, dass man sie schnell übersieht. Du hast doch gerade gegrillt. Also ist im Grill auch Asche. Nimm einen nassen Lappen und tauch ihn in die Asche. Reibe damit die Griffe sorgfältig ab und du erhältst einen nagelneu aussehenden Griff. Besonders bei weißen Griffen ist dieser Effekt sehr deutlich zu erkennen. Dies brauchst du jedoch nicht nach jedem Grillen zu tun, sondern nur wenn die Zeit gekommen ist.

 

Die Reinigung des Grillsmangal grill richtig reinigen

Die Reinigung des Grills ist wohl die einfachste Sache von allen Prozeduren, die nach dem Grillen anstehen. Doch auch hier solltest du kleine Faktoren beachten. Beispielsweise die Asche kann noch genutzt werden. Einmal zur Reinigung, wie oben beschrieben, zum anderen aber auch als Dünger für die Blumen. Dies solltest du dir zusätzlich zu Nutze machen. Nach dem Entfernen der Asche sollte der Grill mit einer einfachen Drahtbürste aus dem Baumarkt saubergemacht werden. Am besten ist es, wenn der Grillrost noch warm ist und die Grillrückstände noch nicht ganz eingetrocknet sind. Der Grillrost muss im Allgemeinen aber nicht perfekt glänzen. Es reicht wenn die Rückstände der Asche entfernt sind.

Wer noch mehr Sauberkeit will, kann noch folgende Tipps ausprobieren

Wenn die Party länger wurde, kann man sich auch die Nacht zu Nutze machen und den Grillrost einfach ins Gras legen. In der Nacht wird das Gras feucht und am nächsten Morgen kann der Grill mit der Bürste noch einfacher gereinigt werden. Allerdings ist hier zu beachten, dass der Gillrost nicht heiß ins Gras gelegt wird, denn gerade im Sommer besteht erhöhte Brandgefahr bei Trockenheit.

Auch der Kaffeesatz aus der Kaffeemaschine, der nach der Bewirtung der Gäste übriggeblieben ist, kann noch gut für die Grillreinigung benutzt werden. Der Grillrost wird mit dem kaffeebraunen Rest einfach eingerieben und anschließend mit Wasser abgespült. Was dann noch als Kaffeesatz übrig ist, kann für die Hortensie im Garten als Dünger benutzt werden.

Wer nun den ganzen natürlichen Mitteln nicht traut, der kann auch einfach auf den noch warmen Grillrost etwas Wasser mit Spülmittel geben. Hausfrauen kennen das Vorgehen von angebrannte Töpfen oder Pfannen. Hier lösen sich die unerwünschten, verkohlten Rückstände schnell auf. Hinterher wird alles herkömmlich mit der Bürste gereinigt – und der Gillrost glänzt wieder, wie am ersten Tag.

Die Reinigung des Grillbestecks

Insofern das Grillbesteck nicht für die Spülmaschine geeignet ist, solltest du dieses bei warmen Wasser mit etwas Spülmittel per Hand reinigen. Auch hier kannst du einen einfachen Lappen oder Schwamm verwenden. Durch das Spülmittel lösen sich die Reste am Besteck sehr schnell und lassen sich dadurch mühelos reinigen.

Zapfe dein eigenes Bier!

Die passenden Getränke zum Schaschlik Grillen
Sommer, Sonne, Grillen!

Der Sommer ist da, die Sonne strahlt am Himmel und auch in der Abenddämmerung ist es angenehm warm. Das perfekte Wetter für eines der beliebtesten Freizeitaktivitäten der Menschen. Das Grillen! Doch Grillen ist nicht gleich Grillen, besonders wenn es um Spezialitäten, wie Schaschlik geht.

Für ein spezielles Essen bedarf es auch einen speziellen Grill. Ein Mangal Schaschlik Grill ist hier ganz klar der Favorit. Hier wird Schaschlik nicht einfach nur auf den Grill gelegt. Beim Mangal Schaschlik Grill wird das Fleisch und andere Zutaten direkt auf dem vorgesehenen Spieß geschoben und über dem Grill gefertigt. So behält das Fleisch seinen Geschmack und trocknet nicht aus. Der besondere Genuss, für jeden echten Grillfreund ein Muss.

Die passenden Getränke zum Schaschlik Grillen

Zum saftigen Schaschlik gehört natürlich auch ein richtiges Getränk. Am besten kühl und erfrischend. Für die Männerwelt ist klar, dass bringt nur ein Bier mit sich. Doch ein gewöhnliches Flaschenbier zu einem Schaschlik? Kaum steht die Flasche bei warmen Temperaturen draußen, ist der Geschmack verloren gegangen. Von kühl oder erfrischend kann hier dann keine Rede mehr sein. Aber es muss ja auch nicht das Flaschenbier sein.

 

bierzapfanlage

 

Eine kleine Bierzapfanalage ist nicht nur enorm effektiv, sondern auch sehr einfach zu transportieren. Darüber hinaus lässt sie sich sehr schnell montieren, wie natürlich auch demontieren. Der Vorteil bei einer Zapfanlage ist nicht nur der bessere Geschmack eines Fassbieres. Eine gute Zapfanalage verfügt über eine Durchlaufkühlung. Das heißt, egal wie warm es draußen ist, das Bier hat stets eine konstante Temperatur. Angenehm, kühl, erfrischend und deutlich besser im Geschmack. Das lässt nicht nur die Männerherzen hören schlagen. Denn auch Frauen kann man für ein gutes, gekühltes Fassbier begeistern.

Cocktail statt Bier das Gönne dir!

Jeder weiß der Spruch geht eigentlich anders. Dennoch, es muss nicht immer Bier sein. Gerade die Damenwelt bevorzugt auch Getränke ohne Hefeweizen.

Ein schöner Cocktail zum Schaschlik bringt ebenfalls ein angenehmes Feeling. Dabei spielt es keine große Rolle, ob es sich dabei um einen alkoholischen oder nicht alkoholischen Cocktail handelt. Wichtig ist, dieser muss den Geschmack des Einzelnen treffen. Einen Cocktail zu mixen, ist nicht sonderlich schwer und es gibt einige einfache und dennoch sehr gute Rezepte, die man hierfür nutzen kann. Auch die Anzahl der Materialien ist sehr überschaubar.

Lediglich einen Shaker sollte man zur Hand haben, wenn man richtige Cocktails mixen möchte. Tropische Cocktails, wie der Tropical oder auch die Pina Colada, sind hier der absolute Renner bei jedem Grillen. Ein kühles erfrischendes Bier ist schön und gut. Ein Cocktail das besondere Etwas.

Limonade statt Cola oder Fanta für die Kleinen

Cola oder Fanta sind die beliebtesten Getränke, wenn es um das Grillen geht. Besonders bei Kindern stehen diese Getränke natürlich hoch im Kurs. Doch jeder Erwachsene weiß, beim Grillen kommt es auf den Geschmack an und den haben diese beiden Getränke nur bedingt zu bieten. Darüber hinaus sind diese Getränke sehr CO2 haltig, was beim Genießen der Schaschliks zu Problemen führen kann. Eine eisgekühlte Limonade hingegen bietet Alles. Einen angenehmen Geschmack, erfrischen und kühl und darüber hinaus ohne CO2. Für das richtige Grillen die optimale Wahl.

Liquid Smoke – der rauchige BBQ-Geschmack

Der rauchige BBQ-Geschmack – den viele als lecker empfinden – entsteht dadurch, dass Fett aus

dem Grillgut in die heiße Glut tropft und dementsprechend verbrennt. Dadurch entstehen auch

gefährliche Substanzen, die Wissenschaftler polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (kurz

PAK) nennen. Im Idealfall sollte der Mensch die krebserregenden Substanzen nicht aufnehmen oder

nur einen geringen Teil.

In der Praxis kommt es auf den Fettgehalt des Grillgutes an: Bei einer fettreiche Bratwurst oder

einem Schweinebauch entstehen deutlich mehr giftige Substanzen.

Trotzdem empfinden viele Grill-Fans diesen rauchigen Geschmack beim Fleisch als lecker und

genau da liegt das Problem. Als ich vor einigen Wochen das Problem erkannt habe, habe ich mich

auf der Suche gemacht, eine Alternative zu finden, die ich dir in diesem Beitrag vorstellen will.

 

81NS-NagJ8L._SL1500_

 

Jetzt Amazon Preis prüfen*

Nach langer Suche habe ich ein Gewürzkonzentrat entdeckt, dass in die Marinade oder auf das

Fleisch gegeben wird, bevor es auf den Grill kommt. Eine Dosierung von nur wenigen Gramm auf

einem Kilo Fleisch reicht schon aus, um den rauchigen Geschmack zu erreichen. Dieses

Gewürzkonzentrat nennt sich Liquid Smoke und kann in der Regel über das Internet bestellt

werden.

Der sogenannte „flüssige Rauch“ basiert auf der Verbrennung von echtem Holz, wird abgekühlt und

kondensiert. Die Idee stammt aus dem 19. Jahrhundert von dem amerikanischen Apotheker Ernest

H. Wright. Durch diverse Weiterentwickelungen zählt es heute zu den gesundesten Alternativen im

Vergleich zum Holzkohle-Grill-Geschmack. Aus gesundheitlicher Sicht ist daher der „flüssige

Rauch“ völlig unbedenklich und oft einsetzbar.

Auch Suppen oder manche Käsesorten lassen sich so optimal veredelt und geschmacklich auf ein

neues Niveau bringen.

In Verbindung mit einem hochwertigen Gasgrill, der entsprechend gepflegt ist, grillst du für dich

und deine Familie sehr gesund und nachhaltig. Einerseits entstehen hier kein giftiger Rauch,

anderseits bleiben giftige Gase durch das Fett aus, denn ein Gasgrill wird mit Gas und nicht mit

Holz betrieben. Wenn du fettreiche Fleischteile vor dem Grillen mit einem Tuch abtupfst, dann

minimierst du den PAK-Anteil auf einen kleinen Bruchteil.

Fazit

Wenn du den rauchigen Geschmack von BBQ-Saucen oder anderen Lebensmittel liebst, dann

solltest du auf jeden Liquid Smoke ausprobieren. Der „flüssige Rauch“ basiert auf echten

Aromen in Form von Holz-Verbrennung und schmeckt daher fast 1:1 wie die Verarbeitung per

Holzkohle-Grill. Liquid Smoke lässt sich am besten im Internet kaufen, im lokalen Supermarkt

findet man das Produkt mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen