Wie reinigt man einen Mangal Grill?

Die richtige Art einen Grill zu reinigen

Wie sagt man so schön, nach dem Grillen ist vor dem Grillen. Willst du das Fleisch auch nach dem hundertsten Grillen noch genauso genießen können, wie beim ersten Mal, kommt es auf die richtige Reinigung des Grills an. Dabei kannst du dir schon im Vorfeld viel Arbeit ersparen, wenn du einen kleinen Trick anwendest. Die Spieße bei einem Mangal Schaschlik Grill bestehen aus Edelstahl und sind daher sehr robust. Problem dabei ist, dass hier Fettreste schnell haften bleiben. Daher solltest du einfach vor dem Grillen die Spieße mit einem Speckstein einreiben. Die leichte Fettschicht die sich dann auf dem Spieß befindet, lässt sich nach dem Grillen mühelos wieder herunter wischen. Das abgelagerte Fett, welches durch das Fleisch beziehungsweise das Grillen entstanden ist, befindet sich somit nicht direkt auf dem Spieß, sondern oberhalb der Speck-Fett-Schicht. Auch dieser wird somit problemlos herunter gewischt. Auf diese Weise kannst du dir im Vorfeld das spätere Reinigen deutlich erleichtern.

Die Reinigung der Spieße nach dem Grillen

Hast du die Spieße mit Speckstein eingerieben, kannst du diese mühelos mit einem Lappen abwischen. Hierbei solltest du aber keine chemischen Mittel einsetzen, um zum einen den Spieß nicht zu beschädigen, zum anderen könnten chemische Substanzen am Spieß zurückbleiben und beim nächsten Grillen in das Essen gelangen. Dies muss natürlich unter allen Umständen vermieden werden, um das Essen nicht zu verderben. Besser ist hier ein nasser Lappen mit etwas Spülmittel. So löst sich das Fett noch besser vom Spieß. Neben dem Spieß sind nach langer Nutzung auch die Griffe des Spießes betroffen. Besonders wenn es sich dabei um weiße Griffe handelt, ist das ein Problem. Sahen diese doch am Anfang edel und modern aus, sind sie jetzt grau und unschön. Die Lösung hierfür ist so einfach, dass man sie schnell übersieht. Du hast doch gerade gegrillt. Also ist im Grill auch Asche. Nimm einen nassen Lappen und tauch ihn in die Asche. Reibe damit die Griffe sorgfältig ab und du erhältst einen nagelneu aussehenden Griff. Besonders bei weißen Griffen ist dieser Effekt sehr deutlich zu erkennen. Dies brauchst du jedoch nicht nach jedem Grillen zu tun, sondern nur wenn die Zeit gekommen ist.

 

Die Reinigung des Grillsmangal grill richtig reinigen

Die Reinigung des Grills ist wohl die einfachste Sache von allen Prozeduren, die nach dem Grillen anstehen. Doch auch hier solltest du kleine Faktoren beachten. Beispielsweise die Asche kann noch genutzt werden. Einmal zur Reinigung, wie oben beschrieben, zum anderen aber auch als Dünger für die Blumen. Dies solltest du dir zusätzlich zu Nutze machen. Nach dem Entfernen der Asche sollte der Grill mit einer einfachen Drahtbürste aus dem Baumarkt saubergemacht werden. Am besten ist es, wenn der Grillrost noch warm ist und die Grillrückstände noch nicht ganz eingetrocknet sind. Der Grillrost muss im Allgemeinen aber nicht perfekt glänzen. Es reicht wenn die Rückstände der Asche entfernt sind.

Wer noch mehr Sauberkeit will, kann noch folgende Tipps ausprobieren

Wenn die Party länger wurde, kann man sich auch die Nacht zu Nutze machen und den Grillrost einfach ins Gras legen. In der Nacht wird das Gras feucht und am nächsten Morgen kann der Grill mit der Bürste noch einfacher gereinigt werden. Allerdings ist hier zu beachten, dass der Gillrost nicht heiß ins Gras gelegt wird, denn gerade im Sommer besteht erhöhte Brandgefahr bei Trockenheit.

Auch der Kaffeesatz aus der Kaffeemaschine, der nach der Bewirtung der Gäste übriggeblieben ist, kann noch gut für die Grillreinigung benutzt werden. Der Grillrost wird mit dem kaffeebraunen Rest einfach eingerieben und anschließend mit Wasser abgespült. Was dann noch als Kaffeesatz übrig ist, kann für die Hortensie im Garten als Dünger benutzt werden.

Wer nun den ganzen natürlichen Mitteln nicht traut, der kann auch einfach auf den noch warmen Grillrost etwas Wasser mit Spülmittel geben. Hausfrauen kennen das Vorgehen von angebrannte Töpfen oder Pfannen. Hier lösen sich die unerwünschten, verkohlten Rückstände schnell auf. Hinterher wird alles herkömmlich mit der Bürste gereinigt – und der Gillrost glänzt wieder, wie am ersten Tag.

Die Reinigung des Grillbestecks

Insofern das Grillbesteck nicht für die Spülmaschine geeignet ist, solltest du dieses bei warmen Wasser mit etwas Spülmittel per Hand reinigen. Auch hier kannst du einen einfachen Lappen oder Schwamm verwenden. Durch das Spülmittel lösen sich die Reste am Besteck sehr schnell und lassen sich dadurch mühelos reinigen.

Kommentar verfassen


*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen